\n Schlaue Stimmen - Dolmetschen und Übersetzen - FAQ

Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Oder doch ?

FAQ

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Dolmetschen und Übersetzen?

Dolmetschen ist das Übertragen von Sprache mit dem gesprochenen Wort. Der Dolmetscher hört etwas und gibt es mündlich in der Zielsprache wieder.
Übersetzen ist das Übertragen von Sprache mit dem geschriebenen Wort. Der Übersetzer liest etwas und gibt es schriftlich in der Zielsprache wieder.

Was können Sie als Auftraggeber für Ihre Dolmetscher tun?

Obwohl unsere Dolmetscher von Schlaue Stimmen ausschließlich diplomierte Dolmetscher mit mehrjähriger Erfahrung im In- und Ausland sind, und sich im Laufe der Zeit enormes Fachwissen angeeignet haben, bereiten sie sich auf jeden einzelnen Dolmetscheinsatz gewissenhaft vor. Sie als Auftraggeber sind unser wichtigster Ansprechpartner bei der Klärung der folgenden Eckdaten:

Der Rahmen Ihrer Veranstaltung:
Warum, zu welchem Zweck findet diese Veranstaltung statt? Wie viele Redner bzw. Gäste erwarten Sie?
Das Programm Ihrer Veranstaltung:
Scheuen Sie sich nicht, uns ein Programm auszuhändigen, auch wenn es gegebenenfalls noch nicht endgültig ist. Es enthält wichtige Informationen zum Ort, der Dauer und den konkreten Themen der Veranstaltung und gegebenenfalls auch zu den Sprachkombinationen. All dies ist wichtig für die Zusammenstellung der Dolmetscherteams und vielleicht können wir Ihnen helfen, Kosten zu sparen.
Vorbereitungsmaterial:
Es gibt nie zu viel davon. Je mehr Unterlagen Sie uns zum Veranstaltungsthema und über Ihr Unternehmen zur Verfügung stellen, desto mehr erleichtern Sie es uns, uns nicht nur inhaltlich einzuarbeiten, sondern auch Ihre firmeneigenen Begriffe zu verwenden. Vielleicht haben Sie ja zusätzlich zu den eigentlichen Vorträgen auch noch Internetadressen, Firmenbroschüren, Konferenzordner vorangegangener Veranstaltungen, oder sogar Terminologielisten, die wir selbstverständlich nach Veranstaltungsende wieder abgeben können.
Auch falls während der Veranstaltungen weitere Präsentationen oder andere Materialien wie Beschlussvorlagen, o.ä. verlesen werden, würden wir uns freuen, wenn diese unkompliziert per USB-Stick oder in Kopie an die Dolmetscher ausgehändigt würden.
Freie Sicht auf die Redner:
Nichts erschwert die Arbeit der Dolmetscher so sehr, wie eine versperrte Sicht auf den bzw. die Redner oder Projektionsleinwände. Da wir höchsten Wert darauf legen, nicht nur das zu verdolmetschen, was uns per Kopfhörer erreicht, sondern auch die Körpersprache, die Sprechenergie, also das, was der Redner quasi zwischen den Zeilen vermittelt, ist es für uns unabdingbar, den Redner zu sehen.
Getränke:
Sicherlich kennen Sie das trockene Gefühl im Mund, wenn Sie selbst schon mal einen Vortrag gehalten haben. Da wir naturgemäß während Ihrer ganzen Veranstaltung reden, sind wir für eine großzügige Versorgung mit Getränken sehr dankbar.

Simultandolmetschen - wie macht man das eigentlich?

Mit Talent und viel Fleiß! Im Studium fängt man mit dreiminütigen Sequenzen an. Man hört einen Ausschnitt einer Rede in der Fremdsprache und übt, ihn simultan in die Muttersprache zu dolmetschen. Das Gehörte kommt erstmal in einen Zwischenspeicher im Gehirn und verbleibt dort so lange, bis es in der Zielsprache formuliert das Gehirn wieder verlässt. Technisch gesehen, geschehen beim Simultandolmetschen fünf Abläufe gleichzeitig: Hören, Verstehen, sprachlich Umsetzen, Aussprechen und wieder der eigenen Sprache zuhören, ob man auch keinen Fehler gemacht hat, z.B. das Verb zum Substantiv passt. Mit der Zeit, werden die Abschnitte immer länger, in denen man sich so stark auf das Hören und gleichzeitige Sprechen konzentrieren kann. In der Regel wechseln Dolmetscher sich alle 30 Minuten ab. Falls Sie wissen möchten, ob Sie selbst Talent zum Dolmetschen haben, setzen Sie sich einfach einmal einen Kopfhörer auf und hören einem Hörbuch zu. Wiederholen Sie das Gehörte in derselben Sprache, Sie werden erstaunt sein, wie anstrengend es ist.

Was ist das Faszinierende am Berufsbild des Dolmetschers?

Das lässt sich nicht in einem Satz sagen! Zunächst einmal ist da das Höchstmaß an Abwechslung. Wir bekommen unendlich viele Einblicke in so unterschiedliche Themen von Augenoperationen bis Zuckerverarbeitung. Wir dürfen viel Reisen und treffen bei Dolmetschaufträgen mitunter international bekannte Persönlichkeiten. In diesem Beruf wird es einfach nie langweilig!

Was ist das Negative am Berufsbild des Dolmetschers?

Manchmal kann es schwierig sein, das Berufsleben mit dem Privatleben zu koordinieren, aber auch das lässt sich lernen.

Was können Sie als Auftraggeber für Ihre Übersetzer tun?

Obwohl unsere Übersetzer von Schlaue Stimmen ausschließlich diplomierte Übersetzer mit mehrjähriger Erfahrung im In- und Ausland sind, und sich im Laufe der Zeit enormes Fachwissen angeeignet haben, bereiten wir uns auf jeden einzelnen Übersetzungsauftrag gewissenhaft vor. Sie als Auftraggeber sind unser wichtigster Ansprechpartner bei der Klärung der folgenden Eckdaten:

Zielgruppe/Zweck:
Es ist für uns sehr wichtig, zu wissen, wer die Übersetzung lesen wird und welchen Zweck Sie mit der Übersetzung verfolgen, damit wir uns in die Ansprechhaltung des Autors einfinden können. Denn wir wollen ja nicht nur eine inhaltliche, sondern auch eine stilistische Kopie Ihrer Inhalte in der Zielsprache abbilden.
Recherche:
Vor der Erstellung einer jeden Übersetzung arbeiten wir uns effizient in die Materie ein. Da wir bei Schlaue Stimmen besonders großen Wert darauf legen, Ihre eigene Firmenterminologie zu verwenden, hilft es uns, wenn wir möglichst viel Referenzmaterial von Ihnen zur Verfügung haben, wie Hintergrundinformationen zu Ihrem Unternehmen, Ihre Website, Produktbroschüren, etc.
Terminologie:
Vor und während einer Übersetzung tragen wir Ihre fach- und firmenspezifischen Begriffe in ein Glossar ein, damit gewährleistet ist, dass wiederkehrende Begriffe immer gleich übersetzt werden. Somit stellen wir sicher, dass nicht nur die oben erwähnte stilistische, sondern auch die terminologische Konsistenz garantiert ist. Vielleicht gibt es in Ihrem Unternehmen ja bereits solche terminologischen Datenbanken, die wir benutzen können.
Ansprechpartner:
In Fällen, in denen Ihre firmeneigenen Abkürzungen oder Bezeichnungen für uns uneindeutig sind, da nur Sie sie kennen können, ist ein fester Ansprechpartner für uns von großem Wert. Gegebenenfalls könnte ein Besuch in Ihrem Hause alle offenen Fragen beantworten.
Bearbeitungszeit:
Geben Sie uns einen angemessenen Zeitrahmen, damit wir Ihre Übersetzung professionell übersetzen und Korrektur lesen können. Realistischerweise können wir pro Tag etwa 300 bis 500 Zeilen übersetzen. Je nach Schriftbild, Schriftgröße etc. entspricht dies 4 - 10 Seiten.

Was zeichnet die Dolmetscherinnen und Dolmetscher von Schlaue Stimmen aus?

Als Person, die gedolmetscht wird, erwarten Sie, dass die Verdolmetschung in allen Punkten Ihrem Gesprochenen entspricht. Die Dolmetscher von Schlaue Stimmen übertragen selbstverständlich nicht nur stumpf Ihre Worte in die andere Sprache, denn Ihr Gesprochenes enthält ja auch viel mehr als nur Worte. Sie übernehmen auch Ihre Art zu sprechen, vorzutragen und zu kommunizieren. Wenn Sie z.B. sehr sachlich sind, klingt die Verdolmetschung auch sehr sachlich. Wenn Sie mit sehr viel Körpersprache und Energie vortragen, geht dies in der Verdolmetschung nicht verloren, sondern wird durch Betonung und Einfühlungsvermögen mit übertragen. Wenn Sie mit sehr viel Rhetorik formulieren, wird es der Dolmetscher ebenso tun.

Als Person, für die gedolmetscht wird, erwarten Sie eine zuhörer-orientierte Verdolmetschung. Die Dolmetscher von Schlaue Stimmen werden Sie sprachlich nicht im Regen stehen lassen, sondern Ihnen immer das notwendige Extra an Information bieten, das für Ihr Verständnis unabdingbar ist. Wenn ein Redner auf etwas Bezug nimmt, dass in seinem Land eine Selbstverständlichkeit ist, über die er gar nicht nachdenkt, z.B. der Name der Regierungspartei seines Landes, die Abkürzung eines Fußballvereins, eine Anspielung auf eine Person, die gerade in seinem Land auf der Titelseite jeder Zeitung ist, etc, dann werden die Schlauen Stimmen in der Verdolmetschung dafür Sorge tragen, dass Sie auch dies alles wie selbstverständlich verstehen.

Ein Beispiel:
Ich habe ein Symposium für Trend-Frisuren in den USA gedolmetscht. Die Inhaberin eines Friseursalons erzählte ihrem Publikum, dass sie sich jeden Monat ein neues Motto ausdenkt, mit dem sie und ihre Mitarbeiter sich im Salon am Telefon melden. Das Motto des Monats lautete Love is in the hair. Ein Dolmetscher, der jetzt nur sagt Liebe liegt im Haar, unterschlägt den Charme und den Witz, der diesem Motto innewohnt, denn dass es sich um eine Anspielung auf ein weltberühmtes Lied handelt, wird völlig unterschlagen. Ich habe es so gedolmetscht: das Motto des Monats lautete Love is in the hair, in Anspielung auf das Lied Love is in the air, also auf deutsch Liebe liegt in der Luft und wörtlich übertragen Liebe liegt im Haar.

Ein anderes Beispiel:
Während einer Konferenz in Deutschland betritt ein Amerikaner die Bühne und schreitet zum Rednerpult. Die Zuschauer sehen, wie er einen Spielzeughund aus Plastik an einer Hundeleine hinter sich herzieht. Der Amerikaner beginnt seinen Vortrag mit den Worten: You can't teach an old dog new tricks. Wenn der Dolmetscher nun einfach die deutsche Entsprechung dafür nehmen und sagen würde: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr wird sich der bedolmetschte Zuhörer nicht erschließen können, warum der Redner einen Spielzeughund an der Leine dabei hat. Eine Dolmetscherin von Schlaue Stimmen hat in der Verdolmetschung mit einfließen lassen, was die englische Redewendung wörtlich auf Deutsch bedeutet, damit den Zuhörern die Verbindung zwischen der Aussage des Redners und seiner mitgeführten Requisite verständlich wurde.

Noch ein Beispiel:
Ein amerikanischer Polizeichef hielt einen Vortrag in Deutschland über Polizeiarbeit in New York. Dabei erwähnte er, dass turnstile jumping jetzt als Straftat geahndet wird. Wird nur gedolmetscht: es ist jetzt verboten, übers Drehkreuz zu springen fehlt dem Zuhörer der Kontext. Da es bis vor einigen Jahren in New York üblich war, seine Münze ins Drehkreuz zu werfen, damit man mit der U-Bahn fahren durfte, muss unbedingt erwähnt werden, dass mit turnstile jumping schwarzfahren gemeint ist.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der die Dolmetschqualität ausmacht, ist das Wissen darüber, wie in der jeweiligen Sprache eine Meinungsverschiedenheit formuliert wird. Ein guter Dolmetscher muss bei seiner Arbeit unbedingt der Streitkultur und der Streitmentalität der jeweiligen Redner Rechnung tragen. Wir Deutschen gelten in unserer Art der Kommunikation eher als klar und direkt, die Briten hingegen als diplomatisch und förmlicher. Wenn also ein Deutscher und ein Brite unterschiedlicher Meinung sind, würde ein Deutscher z.B. sagen: Ich denke wir sollten das anders machen und wie folgt vorgehen.... Der gute Dolmetscher zeichnet sich jetzt aus, wenn er nicht wörtlich übersetzt, sondern so formuliert, wie es auch ein Brite getan hätte, nämlich etwa so: I think at this point I would like to suggest we take a different approach.

Die Dolmetscherinnen und Dolmetscher von Schlaue Stimmen zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur die Inhalte sprachlich korrekt in der anderen Sprache wiedergeben, sondern auch landeskundlichen und kulturellen Unterschieden Rechnung tragen.

Mit den Schlauen Stimmen sind Sie sprachlich immer im richtigen Fahrwasser.


Dolmetschen

Konferenzberatung

Dolmetschen

Sprecherdienstleistung

Sprechproben